Bye Bye 2015 – mein Jahresrückblick

„Mein ehrlicher und persönlicher Jahresrückblick…“

2015-12-27_0003

Nun sitze ich hier bei Kerzenschein, mit einer Tasse Tee, meinem Terminplaner von 2015, der mit vielen Zielen, Terminen und Notizen gefüllt ist und versuche mein Jahr 2015 in Worte zu fassen. Ich weiß, dass ihr gerade zum Jahresende mit vielen Rückblicken und Worten zugeschüttet werdet, aber trotzdem mag ich es in diesem Jahr auch einfach mal tun – ich mag zurückblicken und aufschreiben, was mich bewegt, glücklich und auch traurig gemacht hat. Ich mag mein Jahr 2015 in Worte fassen.

Dieses Jahr brachte viel Neues mit sich und Veränderungen, die es mir im ersten Moment etwas mulmig machten. Ab Januar 2015 traf die Kleinunternehmer-Regelung für mich nicht mehr zu. Ich musste meine Preise neu kalkulieren und die Mehrwertsteuer nun ans Finanzamt abführen. Ich hatte wirklich oftmals Zweifel und fragte mich, ob Kunden ausbleiben und meine Stammkunden mich wieder buchen würden. Ich habe zu dieser Zeit viel mit meinem Herzensmann gesprochen, der mich sehr gut versteht, da er auch selbstständig ist. Ich habe Kollegen um Rat gefragt, mit Freunden und natürlich mit meinem Steuerbüro gesprochen. Für mich war diese Veränderung damals ein großer Schritt, der mir aber letztendlich nie im Wege stand. Klar machte mir dies auch viel Angst und brachte Sorgen mit sich. Ich habe diesen aber für mich großen Schritt super gemeistert und wenn ich das Jahr Revue passieren lasse, hat es mir nur gezeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Meine Stammkunden sind geblieben und viele neue Kunden dazugekommen.

Meine erste Hochzeit in diesem Jahr war sehr schmerzhaft und auch wenn ich noch nie so eine Erfahrung machen musste und mich dies auch heute noch sehr traurig macht, soll diese Hochzeit in meinem Jahresrückblick nicht fehlen. Diese Hochzeit hat mich sehr geprägt und lässt mich heute noch sehr oft nachdenken. Oftmals schaue ich mir die Fotos an und alles um mich herum wird ganz still und ich halte einen Moment inne.

Alle versuchten diesen Tag so schön wie möglich für das Brautpaar werden zu lassen. Es waren alle schick angezogen, jeder brachte etwas zu Essen mit und alles war so liebevoll hergerichtet wie in einem Standesamt, nur noch viel schöner. Es gab einen Altar, Blumen, Kerzen usw. Die Hochzeit fand im Haus von meinem Brautpaar statt, denn der Bräutigam hatte leider nicht mehr viel Zeit und keine Kraft mehr :'( und so kam die Standesbeamtin zu ihnen nach Hause, um die beiden dort zu trauen. Nachdem mein sehr junges Brautpaar eine schreckliche Diagnose bekam, wo ich nicht weiter drauf eingehen mag, wollten sie unbedingt noch heiraten und ich sollte diesen Tag begleiten. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass ich wirklich eine kurze Zeit überlegen musste, ob ich dabei sein kann. Ich bin selber sehr nah am Wasser gebaut und auch wenn ich diese Menschen nicht persönlich kannte, war dies keine leichte Entscheidung für mich. Es sind so viele Tränen bei meinem Brautpaar, den Angehörigen und auch bei mir geflossen. Ich fühlte mich so hilflos, dabei hätte ich so gerne etwas getan. Draußen lag Schnee und sonst fahre ich zu Hochzeiten bei denen alle glücklich sind und vor Freude weinen. Doch dieses Mal war es anders. Auch wenn ich im ersten Moment gezögert habe weil ich ANGST hatte, bin ich froh, dass ich meinem Brautpaar und den Angehörigen ein paar Erinnerungen von dem letzten gemeinsamen Weg schaffen konnte.

Ja das Leben kann sehr hart und ungerecht sein kann. Wir sollten über jeden Tag glücklich und dankbar sein, den wir mit unseren Lieben verbringen können. Uns mehr über die kleinen Dinge im Leben freuen und unsere Gesundheit als höchstes Gut ansehen.

Das Jahr 2015 brachte auch viel Schönes mit sich – mein hübscher Neffe wurde geboren und auch im Freundeskreis gab es viele zuckersüße Babys. Es gab aber auch einige schmerzhafte Verluste, die zum Leben leider dazugehören und Tiefen, die man im Leben überwinden muss. Ob man möchte oder nicht.

Ein großer Moment in diesem Jahr war für mich, als meine neue Webseite online ging, die ich auch heute noch sehr liebe und an der ich nichts, aber auch wirklich gar nichts ändern würde. Lieben Dank noch mal an Olivia di Stefano Photography für die großartige Zusammenarbeit. Sie hat es geschafft, meine Vorstellungen voll und ganz umzusetzen und mich widerzuspiegeln. Wenn ich etwas anpacke, dann zu 100% und dann gefällt es mir auch noch lange Zeit später. Ich weiß immer genau, was ich will und darauf bin ich stolz. Gerade in meinen Anfangszeiten habe ich oft meinen News Feed auf Facebook angeschaut und es gab so viele tolle Fotos und Internetseiten. Ich habe mich und meine Arbeit in Frage gestellt und war unsicher. Ich wollte irgendwie auch so sein wie die „anderen“. In all der Zeit habe ich zum Glück mich und meinen Weg gefunden. Heute ist es so, dass ich mich inspirieren lasse, aber mir immer treu bleibe und es auf meine Art und Weise anpacke. Ich habe immer eine Version von dem, was ich tue und erreichen möchte – meine Version! Diese Erkenntnis hat mir sehr viel gebracht und mich wachsen lassen. Leider brachte die neue Webseite auch negative Erfahrungen mit sich. Ich musste feststellen, dass es Menschen gab, die meine Version zu ihrer eigenen machten, was mich natürlich sehr traurig gemacht hat. Ehrlich gesagt verstehe ich es bis heute nicht, denn jeder mag doch auf seine Art und Weise besonders sein. Ist es nicht so? Leider scheint Erfolg auch so etwas mit sich zu bringen. Es liegt auch hier an mir, dass Beste daraus zu machen und es vielleicht sogar als Lob anzusehen.

Ich durfte in diesem Jahr viele Pärchen von euch begleiten, die sich das Ja-Wort gegeben haben, viele Babybäuche und noch mehr Familien fotografieren und einzigartige Momente festhalten. Ich durfte die Magie der ersten Tage von euren Babys einfangen. Ihr habt mir alle euer Vertrauen geschenkt. Seid mir mit so viel Herzlichkeit begegnet. Habt mir so viel Dankbarkeit und Freude entgegengebracht. All das würde ich ohne euch nie erleben dürfen. Ihr habt 2015 beruflich zu dem gemacht, was es war. Das erste Jahr in dem ich in den Sommermonaten keine Termine mehr hatte und auch wenn ich oftmals an meine Grenzen gekommen bin, möchte ich dieses Leben nie nie missen oder eintauschen.

Ich habe eine Familie, die versteht, dass es keine gemeinsamen Wochenenden in der Hauptsaison gibt. Die immer hinter mir steht und mir hilft meine Pläne zu verwirklichen. Eine Familie, die mir den Kopf wäscht, wenn ich gerade mal wieder nicht abschalten kann ; ) und zu viel auf einmal will. Eine Familie, die nicht liebevoller sein könnte. Freunde, die verstehen das ich wenig Zeit habe und die Fotografie liebe. Die mir keine Vorwürfe machen und akzeptieren, dass eine Selbstständigkeit einen komplett anderen Wind mit sich bringt. Freunde, die sich all meine Bauchschmerzen und Glücksmomente immer wieder anhören.

Ich habe das Gefühl nie alleine sein zu müssen und das immer jemand für mich da ist. Das ist mehr Wert als alles andere.

So ein Jahreswechsel lässt mich immer nachdenken und bringt auch Ängste mit sich. Ängste sind auch nichts Schlimmes. Ängste sind dazu da, um sich ihnen zu stellen. Man sollte an ihnen arbeiten und natürlich keinen all zu großen Spielraum im Leben geben. Wenn ich anfange darüber nachzudenken, weiß ich, dass gar nichts schief gehen kann, wenn ich weiter mit Leidenschaft arbeite, mir treu bleibe und meine Ziele verfolge. Dann wird alles genauso weiterlaufen wie bisher oder sogar noch besser.

Viele von euch haben mitbekommen, dass ich Räumlichkeiten angemietet habe. Mit der Eröffnung meines Fotoateliers erhoffe ich mir noch mehr Möglichkeiten, auch bei schlechtem Wetter. Ich kenne die Lichtbedingungen, habe alles griffbereit und kann meinen Kunden so noch mehr Alternativen bieten. Anfang Januar darf ich meinen ersten Babybauch dort begrüßen. Ich freu mich sehr auf das neue Abenteuer und werde bald davon berichten.

Vier Jahre Selbstständigkeit hieß es in 2015 nun. Vier Jahre Höhen und Tiefen. Erfahrungen, die ich machen musste und auf die ich auch gerne verzichtet hätte. Momente, die mir viel Liebe, Glück und Freude brachten. Mittlerweile 4000 Facebook-Followern, die mich immer wieder mit lieben Worten begleiten, unterstützen und Mut machen. Vier Jahre Stefanie Reichel Photography und ein 2015, das nicht hätte wundervoller sein können und wenn ich eins in all den Jahren gelernt habe, dann ist es folgendes: „Höre immer auf dein Bauchgefühl.“

Ich bin glücklich und sage Good bye 2015 –> Hello 2016.

Kommt alle gesund und munter ins neue Jahr und bleibt so wie ihr seid.

mein jahr

Es hätte den Rahmen gesprengt wirklich alles zu zeigen, daher hier eine kleine Auswahl an Herzensbildern,

die ich in diesem Jahr machen durfte und veröffentlichen darf.

Ich mag mich bei allen Kunden für die Treue, Vertrauen und die lustigen Stunden bedanken.

Danke, dass ich mit euch an meiner Seite meinen Traum leben darf, ihr meine Arbeit schätzt und mich einfach nur glücklich macht.

Ich habe die besten Kunden und Follower der Welt ; )

2015-12-27_0005

Danke für’s Vorbeischauen und Lesen!

Eure

final-01

Schreibe einen Kommentar...

Danke für euren Besuch und die lieben Worte. Gekennzeichnete Felder bitte ausfüllen. *

  • Susanne - Auch wir sagen noch mal Danke für deine tollen und herzlichen Fotos auf unserer Hochzeit. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und wünschen dir alles Liebe, viel Spaß und Erfolg für 2016!

    Fühl dich fest gedrückt,
    Susanne und RomanAntwortenCancel

    • Stefanie - Ach du Liebe… vielen lieben Dank. Ich fand es auch so, so schön mit euch und ich liebe eure Hochzeitsfotos. Sie folgen bald auf dem Blog. Bis ganz bald. Liebe Grüße auch an RomanAntwortenCancel

  • Olivia - Meine liebe Steffi, wie bereits in meiner Nachricht geschrieben: Du solltest viel öfters aus dem Bauch heraus schreiben. So nochmal einen Einblick in dein Jahr 2015 zu bekommen und auch die traurigen Ereignisse zu würdigen- ich finde es ganz wunderbar. Ich war zu tränen gerührt als ich die ersten Absätze gelesen hatte und konnte mich dabei nur dir anschließen, das Leben ist zu kurz um Dinge aufzuschieben oder die Ängste über unser Leben zuviel Macht zu schenken. Ich wünsche dir und deiner Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016! Es wird dein Jahr! Ich bin fest davon überzeugt, dass ganz viele wundervolle Dinge folgen werden und ich freue mich schon sehr, mich mit dir zu freuen, zu bangen, zu lachen und auch mal traurig zu sein – alle die Dinge die zum Leben dazu gehören. Du bist mutig und einfach ein toller Herzensmensch! Drück dich aus der Ferne, OliviaAntwortenCancel

    • Stefanie - Meine liebe Olivia, jetzt bin ich zu Tränen gerührt. Danke für deine warmherzigen Worte, dein Glaube an mich, dass du immer für mich da bist und ich mit dir so eine liebenswerte Kollegin bzw. mittlerweile treue Freundin gefunden habe. Ich bin so dankbar, dass es dich gibt, wir uns gegenseitig immer aufbauen und Mut machen. Ich bin mir sicher, dass auch auf dich ganz viel Wundervolles in 2016 wartet. Ich freu mich auf 2016 mit dir!!!AntwortenCancel

  • Frauke M. - Hallo meine liebe Steffi. Auch wir durften ein paar Stunden mit dir in 2015 verbringen und hatten eine schöne Zeit. Ich habe unsere Fotos nicht in deiner Collage entdeckt aber vielleicht ja demnächst auf deinem Blog. Wir wünschen dir alles Gute für das neue Jahr und freuen uns auf ein Wiedersehen. Die vier M. von R.AntwortenCancel

    • Stefanie - Hallo Frauke. Ja ich weiß. Es fehlen noch so einige Bilder, die ich auch sehr mag. Nur leider ist es mega viel Arbeit, alle Bilder aus den einzelnen Ordnern rauszusuchen. Eure Fotos folgen ganz sicher auf meinem Blog. Wir hatten doch so ein besonderes Shooting. Liebe Grüße an euchAntwortenCancel

  • Kati - Liebe Stefanie, du solltest genau diese Texte viel mehr schreiben. Gedanken aufzuschreiben macht frei. Deine Texte kommen von Herzen und spiegeln deine Persönlichkeit wieder. Viele versuchen es aber nicht alle können das so in dieser Form. Worte sollten Menschen erreichen und das tuen deine Worte in diesem Fall ganz besonders. Ganz viel Erfolg für 2016. KatiAntwortenCancel

    • Stefanie - Haha ;)… das habe ich seit gestern mehrfach gehört. Mir macht es auch wirklich ganz viel Freude solche Texte zu schreiben. Vielleicht wird es im neuen Jahr öfter mal ein paar Gedanken geben. Danke, dass du dir Zeit zum Lesen genommen hast und für deine Worte. Liebe GrüßeAntwortenCancel

  • Denise Dreßler - Liebe Stephanie,

    ich habe deinen Eintrag mit einem lachenden und einem weinenden Auge gelesen, angesichts der Geschichten, die du aus deinem Jahr 2015 zu erzählen hattest.

    Außerdem erkenne ich mich wieder in deinen Zeilen und das finde ich sehr schön. Auch ich bin jetzt 3 Jahre nebenberuflich als Fotografin selbständig und versuche gerade dieses Vergleichen mit anderen Fotografen abzulegen und meinen eigenen Weg zu finden. Ich hoffe, dass es mir so gelingen wird, wie ich es mir vorstelle.

    Dir wünsche ich viel Erfolg für 2016 und für dein neues Abenteuer „Fotoatelier“. Ich bin auf deine Berichte schon jetzt gespannt. 🙂

    Herzliche Grüße aus dem Herzen des Ruhrgebiets,
    DeniseAntwortenCancel

    • Stefanie - Liebe Denise, ich danke dir für deine Worte. Ich war auch nicht immer so wie heute. In meinen Anfangszeiten viel es mir auch schwer, mich nicht von Kollegen leiten zu lassen und wenn ich dies doch mal getan habe, war ich am Ende nur unglücklich. Jeder muss seinen eigenen Weg finden und auf sein Herz hören. Seitdem ich das erkannt habe, läuft es bei mir viel besser.

      Das fängt schon bei der Preisgestaltung an. Man darf nicht bei Fotograf x,y schauen wie seine Preise sind. Als ich Anfang des Jahres mwst.pflichtig geworden bin, hatte ich Angst, dass keiner mehr zu mir kommt weil ich teilweise teurer bin als Kollegen. Aber Pustekuchen ;). Alte Kunden sind geblieben und neue dazu gekommen. Klar gab es auch Kunden, denen ich zu teuer war oder bin. So etwas gibt es immer und damit muss man eben als Dienstleister leben. Viel wichtiger finde ich aber, dass man von dem Geld leben kann. Jeder hat doch da ganz andere Vorstellungen und Ansätze. Daher bringt es mir nichts, mich mit anderen Fotografen zu vergleichen und das solltest du auch nicht tun. Es muss für dich passen und stimmig sein.

      Ich wünsche dir für die Zukunft ganz viel Erfolg und hoffe, dass du deinen Weg finden wirst. Du wirst sehen, dass dann alles von ganz alleine läuft.

      Liebe Grüße
      SteffiAntwortenCancel

  • Anja - Du hast wirklich wunderschöne Worte gefunden für so viele wahre Werte. Ich wünsche dir von Herzen alles Gute für 2016 und viel Erfolg mit deinem neuen Atelier!AntwortenCancel

    • Stefanie - Meine liebe Anja… ich mag auch dir danke für deine Worte sagen. Ich freu mich schon auf unser Wiedersehen und auf euren kleinen Mann. Pass bis dahin gut auf euch auf. Fühl dich gedrückt.AntwortenCancel

Kontakt

Kontakt@stefaniereichel.de
Telefon: 0173 6123839

Folge mir

Menu